Tamiya Euro-Cup Finale 2022

Endlich wieder Finale! Nachdem der Euro-Cup pandemiebedingt zwei Jahre ausgefallen ist, war es jetzt wieder so weit – das grosse Finale hat im Süden der Republik stattgefunden, mit zahlreichen Fahrer des MC Flensburg e.V. Aber etwas hatte sich geändert: der legendäre, 1992 gebaute Tamiya Raceway in Sonneberg musste zwischenzeitlich einer Logistikhalle weichen. Daraufhin hat das RC-Team Sonneberg-Neustadt sich um eine neue Strecke bemüht, was Ihnen mit der Unterstützung von Tamiya, der Stadt Neustadt bei Coburg und dem TG 1855 Neustadt gelungen ist: auf dem Gelände des TG ist nur wenige Kilometer von der alten Strecke eine ausgezeichnete Asphaltstrecke entstanden, auf der sogar Teile des alten Fahrerstands aus Sonneberg verbaut wurden. Man sieht der Strecke an jeder Kurve und an jedem Curb an, wie viel Schweiß, Aufwand, Liebe und Herzblut in dieses Projekt geflossen ist (und sicher noch weiter fliessen wird).

Auf dieser neuen Strecke fand dieses Jahr als erste grosse Veranstaltung vom 4. bis 7. August 2022 das Finale des Tamiya Euro-Cups statt, und wie immer mit grosser Flensburger Beteiligung. Wir hatten Teilnehmern in allen Klassen, die folgende Erfolge erzielen konnten:

Formula E

Marcel Minack – 8. Platz

M-Chassis

Stefan Hartmann-Boehm – 13. Platz

Fighter Kids

Maximilian Günther – 4. Platz

Johann van Yperen – 6. Platz

Ben Repenning – 10. Platz

Johanna Hartmann – 11. Platz

Top Stock

Jirayu Imlau – 4. Platz

Frank Minack – 12. Platz

Johann van Yperen – 14. Platz

Ben Repenning – 15. Platz

Christian Günther – 17. Platz

Gentleman

Jens-Peter Grundmann – 10. Platz

Stock

Marcel Minack – 4. Platz

Sarah Hartmann – 14. Platz

Nike Dehn – 17. Platz

Jasmin Celine Minack – 18. Platz

Daniel Boehm – 19. Platz

Race Truck

Jens-Peter Grundmann – 8. Platz

Jirayu Imlau – 10. Platz

Tobias Boehm – 13. Platz

Frank Minack – 14. Platz

Sarah Hartmann – 18. Platz

Stefan Hartmann-Boehm – 19. Platz

Daniel Boehm – 20. Platz

Euro TW

Maximilian Günther – 6. Platz

Tobias Boehm – 9. Platz

Traditionell hat Freitag Abend auch das 2,4-Stunden-Rennen mit den Race Trucks stattgefunden, bei dem wir ein Drittel des Starterfelds von insgesamt 9 Teams gestellt haben. Wir konnten die Plätze 6, 7 und 9 erobern.

Auch abgesehen von den sportlichen Erfolgen war es eine tolle Veranstaltung: man hat viele bekannte Gesichter wiedergesehen, die Infrastruktur mit Campingplatz, Sanitäranlagen, Bewirtung und Ersatzteilversorgung lies keine Wünsche offen, und das RC-Team Sonneberg-Neustadt hat einen fantastischen Job als Ausrichter und Gastgeber gemacht. Wir kommen gerne wieder!

Eine Runde Mitfahrt bei Tobias (Race Truck)

2,4 Stunden Rennen Race Truck in der Nacht

Euro-TW A-Finale Start mit Abbruch wegen zu vielen Kollisionen

Die Ergebnisse im Detail

Eine Antwort

  1. Rolf Melzer sagt:

    Ein toller Bericht und ich kann Euch nur danken, dass ihr alle die weite Anreise nach Neustadt in Kauf genommen habt. Ihr ward tolle Gäste und wir freuen uns schon heute, euch nächstes Jahr wieder in Neustadt begrüßen zu dürfen.

    Rolf Melzer
    1.Vorsizender
    TG 1855 Neustadt e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert